10 Leitsätze, um die Digitalisierungswelle erfolgreich anzugehen

Der digitale Wandel ist in vollem Gange und gegenwärtig wird viel über die aktuellen Herausforderungen für Unternehmen diskutiert. Unumstritten ist, dass die fortschreitende Digitalisierung zu umwälzenden Veränderungen in allen Branchen führen wird.

Allerdings werden die zukünftigen Auswirkungen der Digitalisierungswelle momentan noch vielseitig unterschätzt. Doch große Internetunternehmen, wie Google, Amazon und Facebook, drängen mehr und mehr in neue Bereiche vor und setzen andere etablierte Unternehmen zunehmend unter Druck. Keine Branche und kein Unternehmen sind von der Dynamik und dem Veränderungsdruck, die durch die Digitalisierung ausgelöst werden, ausgenommen.

Demnach betrifft die Digitalisierung alle Unternehmen, es ist lediglich ein Unterschied, wie stark sich der Wandel letztlich individuell ausprägen wird. Doch eine Tatsache steht fest: Die digitale Transformation wird zukünftig zum entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen werden!

Für eine erste Orientierung haben wir 10 Leitsätze zusammengestellt, die Unternehmen bedenken müssen, um den digitalen Wandel anzugehen und erfolgreich zu gestalten.

1. Die Digitalisierung ist Chefsache
Die Digitalisierung muss vom Geschäftsführer getrieben werden. Jeder Unternehmenslenker benötigt ein tiefes Verständnis der digitalen Möglichkeiten und muss diese glaubwürdig, authentisch und mit Begeisterung vertreten können.

2. Radikales Umdenken ist gefragt
Die Digitalisierung macht einen gänzlichen Perspektivwechsel erforderlich. Sie verlangt ein radikales Umdenken und muss als ein grundlegender Bestandteil in der Strategie, sowie im Denken und Agieren des gesamten Unternehmens und seiner Stakeholder verankert sein.

3. Lernen von Start-Ups
Die Digitalisierung ist nicht planbar, sondern volatil. Angesichts ständiger Marktveränderungen muss das Prinzip von „Trial & Error“ elementarer Bestandteil unternehmerischen Handelns sein (dürfen).

4. Freiräume schaffen für Innovationen
Es bedarf einer neuen Innovationskultur, die den Wandel beschleunigt. „Nicht lange überlegen“ ist das Stichwort des „Innovation Hackings“. Innovative Ansätze, wie das „Innovation Hacking“, beschleunigen den Kulturwandel im Unternehmen.

5. Digital ist der Weg zum Ziel
Die Ausgangsbasis ist ein tiefes Verständnis von Trends, Märkten, Kundenbedürfnissen und Kanälen; erst danach kann die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen im digitalen Kontext erfolgen.

6. Den Wandel als Chance begreifen
Auf Basis der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Vernetzung, zur Verknüpfung und zur Interaktion von Märkten, Themen, Kunden und Medien sind die Chancen riesig und überwiegen die Risiken bei weitem.

7. Die Veränderungen betreffen uns alle
Alle Mitarbeiter eines Unternehmens müssen in die Lage versetzt werden, die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen zu können. Demnach sollte genügend Raum für die digitale Weiterbildung geschaffen werden.

8. Die richtige Mischung macht‘s
Die Umsetzung einer integrierten Digitalstrategie umfasst sowohl die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle als auch die Transformation des bestehenden Kerngeschäfts in die digitale Welt.

9. Effizienz auf allen Ebenen schaffen
Digitale Technologien ermöglichen Unternehmen, Wertschöpfungsprozesse neu zu gestalten und effizienter abzubilden. Alle Prozesse des Unternehmens müssen dafür in eine durchgängige IT Struktur eingebettet werden.

10. Vernetzt denken und handeln
Um den digitalen Wandel erfolgreich zu initiieren und umzusetzen, ist wichtig, fachliches Abteilungsdenken und damit einhergehende Zuständigkeitssilos zu überwinden. Eine erfolgreiche Digitalstrategie ist immer interdisziplinär.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.